Nachhaltigkeit in der Hochschulgastronomie

Handeln statt reden. Die Studierendenwerke zeigen wie es geht.

 

 

Bewusstsein für nachhaltige Entwicklung. Dies gilt in besonderem Maße für die Studierenden. Sie wissen, dass eine intakte Umwelt die Grundlage für jede weitere wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung ist und sind sich ihrer Verantwortung dafür bewusst,

Umweltbewusstes Handeln und der sparsame Umgang mit Ressourcen spielen in sämtlichen Bereichen der Studierendenwerken ein große Rolle.

Nachhaltigkeit in der Hochschulgastronomie bedeutet nicht nur „Bio-Essen“ zu kochen. Vielmehr umfasst nachhaltiges Handeln in der Hochschulgastronomie ein breites Spektrum von der Planung über den Einkauf und die Produktionsabläufe bis hin zum Abfallmanagement.

 

 

 

 

Studierendenwerke aus ganz Deutschland schließen sich dem Projekt KlimaTeller in der Mensa an

Das Projekt KlimaTeller in der Mensa ermöglicht 20 teilnehmenden Studierendenwerken (STW) eine automatisierte CO2e-Bilanzierung ihrer Gerichte und die Auszeichnung des KlimaTellers für klimafreundliche Mahlzeiten. Ziel des Projekts ist die Reduktion von Treibhausgasemissionen in der Gemeinschaftsverpflegung. Durch die automatisierte CO2-Bilanzierung erhalten die STW wertvolle Einblicke in den Klimafußabdruck ihrer Speisen und können so gezielt auf eine klimafreundlichere Gestaltung ihrer Speisepläne hinarbeiten. Ein wichtiger Baustein dabei ist die Förderung von pflanzenbasierten und klimafreundlichen Menüoptionen. Die Auszeichnung "KlimaTeller" kennzeichnet besonders nachhaltige Gerichte und macht es Studierenden auf einfache Weise möglich, klimabewusst zu essen. Das Projekt KlimaTeller wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) gefördert

weiterlesen 

Nachhaltige Einkaufsrichtlinien

Die Studierendenwerke tragen aktiv zur nachhaltigen Entwicklung bei, indem sie wirtschaftliche Leistungsfähigkeit, ökologische Verträglichkeit und soziale Gerechtigkeit miteinander verknüpfen. Ein herausragendes Beispiel wie verantwortungsbewusstes Handeln in der Praxis umgesetzt wird.

weiterlesen

Umfrage zur Nachhaltigkeit in der Hochschulgastronomie: Studierendenwerke setzen Zeichen

Die Studierendenwerke in Deutschland nehmen ihre Verantwortung für nachhaltige Gemeinschaftsverpflegung ernst. Sie verstehen sich als Vorreiter für nachhaltige Ernährung und tragen mit ihrem Engagement aktiv zu einer zukunftsfähigen Entwicklung in der Gemeinschaftsverpflegung bei. Zahlreiche Initiativen und Maßnahmen belegen diesen Einsatz für den Schutz der Umwelt und der Ressourcen.

Um einen umfassenden Überblick zu erhalten, hat das Deutsche Studentenwerk (DSW) im April 2024 eine Umfrage zur Nachhaltigkeit in der Hochschulgastronomie durchgeführt.

weiterlesen

Referentin Hochschulgastronomie

Sarah Schmied

Tel.: +49 30 297727-94

Weiterführende Links

Zu gut für die Tonne

Pro Veg e.V.